Carina Gödecke und Heike Gebhard: „EFA und Frauenberatungsstelle Gelsenkirchen bieten Frauen einen wichtigen Schutzraum“

In dieser Woche war die Vizepräsidentin des Landtags NRW Carina Gödecke zu Gast in Gelsenkirchen. Gemeinsam mit der örtlichen Landtagsabgeordneten Heike Gebhard besuchte sie die Räumlichkeiten des eingetragenen Vereins „Engagierte Frauen für Asylantinnen“.

In einem Gespräch mit rund 15 Vertreterinnen des EFA e.V., sowie  der Frauenberatungsstelle und dem Frauenhaus Gelsenkirchen, informierten sich Carina Gödecke und Heike Gebhard vor Ort über die Unterstützungsangebote für Frauen.

Der interkulturelle Ansatz des Vereins wird unter anderem in Form eines wöchentlichen „Internationalen Frauenfrühstücks“ unterstrichen. Darüber hinaus bietet der Verein Beratungsangebote, Selbstbehauptungskurse für junge Frauen unter 21 und auch niederschwellige Sprachkurse an – hauptsächlich getragen von ehrenamtlichen Mitstreiterinnen.

„Uns wurde deutlich, unter welchen schwierigen Bedingungen diese so wichtige Integrationsarbeit stattfindet. Beeindruckt hat uns, welche Potenziale viele Frauen mitbringen, die zurzeit noch ungenutzt bleiben“, lautet das Fazit der Gelsenkirchener Landtagsabgeordneten Heike Gebhard.

„Besonders beeindruckt hat uns hat in diesem Zusammenhang das Herzblut und das hohe ehrenamtliche Engagement der Frauen. Anders wären diese Projekte überhaupt nicht möglich. Wir möchten deshalb ausdrücklich allen engagierten Frauen einen herzlichen Dank sagen“, so Carina Gödecke, Vizepräsidentin des Landtags NRW.