Gemeinschaftsgrundschule an der Albert-Schweitzer-Straße gewinnt Schulentwicklungspreis „Gute gesunde Schule 2020“

Zum 12. Mal hat die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen in diesem Jahr den mit 500.000 Euro dotierten Schulentwicklungspreis „Gute Gesunde Schule“ verliehen. Die Gemeinschafts-Grundschule an der Albert-Schweitzer-Straße in Gelsenkirchen konnte sich als eine der 43 Preisträgerschulen unter den 241 Bewerbungen durchsetzen.

„Bereits 2017 konnte die Albert-Schweitzer-Grundschule den Schulentwicklungspreis gewinnen. Sie ist beispielhaft im Bereich der Gesundheitsförderung im Schulalltag. Im frühen Kindesalter werden die Grundlagen für eine gesunde Lebensweise erlernt. Davon profitieren die Schülerinnen und Schüler nicht nur beim Lernen, sondern für ihr ganzes Leben. Das ist von unschätzbarem Wert. Dafür möchte ich dem Team rund um die Schulleiterin Frau Pasche für ihre nachhaltige Arbeit danken und herzlich zur erneuten Auszeichnung gratulieren!“, freut sich die Gelsenkirchener Landtagsabgeordnete Heike Gebhard.

Auch im kommenden Jahr wird der Schulentwicklungspreis vergeben. Schulen aus NRW können sich im Frühjahr 2021 erneut bewerben. Weiterführende Informationen gibt es unter www.schulentwicklungspreis.de.